Es ist ein 911 in einer auffälligen Farbe, mit einem großen Flügel und anstößigen Aufklebern. Ihr wisst ganz genau, wovon die Rede ist: Der überarbeitete 911 GT3 RS kommt zum Einsatz.  Die Wiedereinführung von Standardstickern, die in der letzten Version fehlen, lenken nicht davon ab, wie wenig sich auf den ersten Blick verändert hat. Äußerlich zumindest…

Drinnen sind die Dinge noch saftiger und leckerer denn je: Porsche Motorsport hat seinen Zauberstab geschwenkt, weitere 28 Pferdestärken aus dem Elysian Flat-Six gekitzelt und die Leistung auf 520 PS bei einer neuen, höheren Drehzahlgrenze von 9000 U/min erhöht. Natürlich ist der RS-Spurfokus von Porsche auch heute noch ein mit PDK ausgerüsteter Wagen. Eine Zehntelsekunde wurde von der offiziellen 0-100-kmh-Sprintzeit für eine neue Zahl von 3,8 Sekunden abgegeben. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 320 km/h.

Porsche behauptet, dass der (fast schon etwas) überarbeitete Frontstoßfänger den Frontgriff verbessert, während einige andere Aero-Twins auch hinten etwas nachgeben. Die normale Liste von RS-Schmuck ist vorhanden und korrekt. Kunststofffenster? Ja. Mit einem Magnesiumdach 1,1 Kilogramm sparen? Ja. Feuerlöscher und Überrollkäfig? Wahlweise. Die schwarze Motorhaube ist optional, aber sehr cool an diesem Auto. Die Preise beginnen bei 160.000 Euro. Ab sofort kann man den neuen Porsche GT3 RS schon bestellen!