Es gibt nicht viele Geschichten, die einem gestandenen und mit allen Schmutzwassern gewaschenen MANN.TV-Redakteur eine Gefühlsregung abringen, aber die folgende Nummer hat uns dann doch eine klitzekleine Träne der Rührung in die Augen getrieben. Denn dabei geht es nicht nur um das Verhältnis zwischen einen Sohn und seinen Eltern, sondern auch um ein ganz besonderes Auto, das lange Zeit ebenfalls Teil der Familie war.

1973 war Paul noch ein junger Mann und mit seinem Vater auf dem Weg nach Melbourne, um dort sein erstes Auto zu kaufen. Doch es sollte nicht irgendein Wagen werden, sondern ein brandneuer Ford Falcon XA Superbird in Limettengrün. Paul und seine Frau fuhren den Wagen nahezu täglich und so sollte der Falcon auch ein fester Bestandteil der Kindheitserinnerungen von Pauls Sohn Tommy werden.

Doch es kam die Nacht, in der Paul die Kontrolle verlor und der Wagen arg demoliert in einem Graben landete. Leider hatte Paul zu der Zeit weder eine Versicherung noch das Geld für eine Reparatur und so wurde das einst so prachtvolle Auto in einem Schuppen auf der Familienfarm zu Grabe getragen. Und dort stand es nun, 20 Jahre lang, doch nicht unvergessen!

Mission: Wiedergeburt!

Denn Tommy wollte die Familienkutsche nicht einfach so den Elementen anheimfallen lassen und fasste schon früh den Plan, den Falcon zu retten. Während er zum Mann heranreifte, musste er mit ansehen, wie der einstige Familienwagen immer mehr verrottete, bis Tommy 2013 schließlich entschied, dass er nicht länger warten konnte. Da es ihm an den nötigen Fähigkeiten mangelte, transportierte er den metallenen Leichnam von A nach B, zog diverse Fachleute hinzu und investierte Jahre in die Suche nach den benötigten Teilen.

Letzten Endes sollte es ihn 106.300 Dollar und vier Jahre kosten, den Wagen zu restaurieren. Doch wenn man sich die Reaktion seiner nichtsahnenden Eltern anschaut, als Tommy ihnen den wiederbelebten Superbird in all seiner einstigen Pracht präsentiert, war es das mehr als wert. Ein verdammt guter Mann dieser Tommy – und ein noch besserer Sohn!