Mercedes hat kürzlich die brandneue A-Klasse veröffentlicht, die trotz Premium-Features aus der S-Klasse technisch das Einstiegsmodell im Mercedes-Benz-Programm darstellt. Auf der anderen Seite des Spektrums erleben wir das Flaggschiff Mercedes-Maybach S-Klasse für die Ultrareichen, die für das Modelljahr 2019 aufgefrischt wird: Die noble Limousine soll nächsten Monat auf dem Genfer Autosalon ihre Weltpremiere feiern. Wie erwartet ist sie raffinierter denn je zuvor.

Die Mercedes-Maybach S-Klasse unterscheidet sich vom Standardmodell und verfügt über einen markanten neuen Kühlergrill, der deutliche Anleihen an den des Vision Mercedes-Maybach 6 offenbart. Mercedes gab an, dass das Design des Gitters von einem Nadelstreifenanzug inspiriert wurde. Zur Standardausstattung gehören Executive-Sitze links und rechts sowie weitere modellexklusive Details wie die innovative Sprachverstärkung.

Im Inneren kann die Plüschkabine mit zwei neuen exklusiven Farbkombinationen beschichtet werden: Armagnac Braun/Schwarz und Savanne Beige /Schwarz. Neu im Sortiment sind auch Ziereinsätze in designo-magnolia fließenden Linien. Bei der Wahl der Antriebsstränge wird die Mercedes-Maybach S-Klasse 2019 in zwei Varianten erhältlich sein: Der S560 4Matic wird von einem aufgeladenen 4,0-Liter-V8 mit 463 PS angetrieben, sodass die opulente Limousine den Sprint von 0 auf 100 km/h in 4,8 Sekunden absolviert. Alternativ verwendet das Modell S650 einen aufgeladenen 6,0-Liter-V12 mit 621 PS, wodurch die Sprintzeit auf 4,6 Sekunden verkürzt wird.