Sitzt dir gerade das Kleingeld locker und dir steht der Sinn nach einem neuen fahrbaren Untersatz? Hast du etwa geerbt oder verdienst einfach nur richtig gut? Kannst du dich jedoch nicht entscheiden, ob es ein Quad der Luxusklasse, lieber doch ein Motorrad oder gar ein Ferrari sein soll? Dann haben wir gute Neuigkeiten für dich: Nimm doch alles in einem – für nur 200.000 Euro! Damit kannst du dir ein „Wazuma V8F“ der französischen Tuning-Legende Dominic Lazareth leisten – und hast alle drei Fahrzeuge auf einmal. Im Video siehst du das Wunder in Bewegung.

Das „Lazareth Wazuma V8F“ nimmt einen Ferrari-Motor und paart das PS-Biest mit einer sequentiellen Schaltung des BMW M3. Einmal mehr hat sich der Meister der motorisierten Schimäre selbst übertroffen und verschmilzt in einem Fahrzeug gleich mehrere Typen, um etwas gänzlich Neues zu erschaffen: ein Ferrari-Quadbike. Dessen 3,0-Liter-V8-Maschine stillt mit gleich zwei Yamaha-R1-Einspritzern ihren Kraftstoffhunger – was ein standardmäßiges Überdrehen erlaubt.

Das Ergebnis: Die Bestie stemmt bei einem Leichtgewicht von gerade mal 500 Kilo beeindruckende 250 Pferde in den Asphalt und erinnert mit ihrem Reifenmittelstand hinten und den breiten Vorderreifen an eines der Fahrzeuge aus dem Fuhrpark von Batman in der 'The Dark Knight'-Trilogie. Das gesamte M3-Getriebe wurde von Lazareth von Grundauf neu konzipiert, um dem Monster gerecht zu werden – der Fahrer schaltet mit zwei Knöpfen an den Handgriffen hoch und runter. Auch die Bereifung, extrem belastbare Brembo-Bremsen sowie Stoßdämpfer von öhlins Racing sind solch einer Leistung angemessen verbaut worden.

Quelle: Fotos: lazareth.fr