Sant'Agata Bolognese/Vatikanstadt, 15. November 2017 – Automobili Lamborghini enthüllte eine einzigartige Version des Huracán RWD, der als Spende für seine Heiligkeit Papst Franziskus versteigert werden soll.

Das Auto kommt am 12. Mai 2018 bei RM Sotheby's unter den Hammer, wobei der gesamte Erlös dem Heiligen Vater gespendet wird. Der Wiederaufbau der Nineveh-Ebene unter der Schirmherrschaft der Päpstlichen Stiftung „Aiuto alla Chiesa che Soffre“ (Hilfe für die Kirche in Not) steht auf dem Plan. Ziel des Projekts ist es, die Rückkehr der christlichen Gemeinschaft in die Niniveh-Ebene im Irak durch den Wiederaufbau ihrer Häuser, öffentlichen Gebäude und Kultstätten sicherzustellen.

Der dem Papst gestiftete Lamborghini Huracán RWD stellt eine Hommage an den Vatikan dar, auch dank der Idee der Agentur Riptide aus Mailand. Das Auto wurde von Lamborghinis Personalisierungsabteilung „Ad Personam“ realisiert. Das Sondermodell ist eine Verbeugung vor den Farben der Flagge des Vatikans, gemalt in Bianco Monocerus mit Giallo Tiberino, verziert mit der Silhouette des Huracán.

Die Zeremonie der Fahrzeugpräsentation fand im Vatikan in Anwesenheit von Papst Franziskus und Stefano Domenicali, dem Vorsitzenden und Generaldirektor von Automobili Lamborghini, statt. Zu ihnen gesellten sich ein Teil des Vorstands der Gesellschaft sowie zwei Techniker, die das Spezialfahrzeug bauten.

Der Huracán erhielt ein exklusives Autogramm vom Papst persönlich. Er unterschrieb auf der Motorhaube des Lamborghinis.