Jetson-„Flugmotorrad“ ONE: Erster Testflug durch Wald gefilmt, Bestellung möglich – Der Mobilitätssektor verändert sich rasant, immer neue Konzepte erblicken das Licht der Welt. Verschiedene Unternehmen ringen darum, wer den Personen-Luftverkehr durch „Flugautos“ und „fliegende Motorräder“ beziehungsweise ähnlich geartete Fahrzeug revolutionieren könnte. Eines dieser Unternehmen nennt sich Jetson Aero – dort zeigte man nun einen Testflug seiner neuen Einpersonen-Maschine Jetson ONE im Wald.

Das Jetson One sieht rasant aus. Nicht grundlos erinnert es von außen an eine Drohne, entsprechen Bauweise und Flugverhalten doch einer solchen – und zwar alles andere als unabsichtlich: Jetson Aero bietet seine Maschine mit dem Mix aus Quadcopter- und Sportwagen-Design an, damit Privatpersonen auf eigenem Grund und Boden damit herumflitzen können.

Höchste Priorität genießt laut Unternehmenswebseite dabei das Thema Sicherheit:

Die Flugzeugzelle der Maschine wurde durch den Motorsport inspiriert. Sollte ein Rotor ausfallen, könne Jetson One problemlos weiterfliegen – zumal die Schwebedrohne über einen Bordcomputer mit dreifachen Sicherheit Redundanzen und Notfallfunktionen verfüge, wie es heißt. Zudem befindet sich ein ballistischer Fallschirm mit rapidem Tempo für den Absturzfall an Bord.

Bei Flügen in Bodennähe sorgen Lidar-Sensoren dafür, dass man nicht in Hindernisse kracht. 86 Kilogramm wiegt Jetson One, kann Piloten mit einem Körpergewicht von bis zu 95 Kilogramm befördern und lässt sich auf eine Größe von knapp 90 Zentimetern zusammenfalten. Eine Höchstgeschwindigkeit von 102 Stundenkilometern kann diese Konstruktion erreichen – und dabei je nach Tempo bis zu 20 Minuten in der Luft bleiben. Dann müssen die Akkus aufgeladen werden.

Die sogenannte Dienstgipfelhöhe liegt bei 457 Metern:

Genug, um Privatpersonen einen Ausblick über das Leben am Boden zu gewähren. Ab Sommer 2022 wird mit dem Bau der Verkaufsversion begonnen – zwölf Stück davon möchte man im Jahr bei dem Unternehmen fertigen. Ein Jetson ONE kommt dabei mit 92.000 US-Dollar Listenpreis (umgerechnet rund 81.700 Euro) daher, Interessenten müssen 22.000 US-Dollar in Vorleistung gehen, um sich so ein Flugvehikel für daheim zu sichern.

Stand dieses Artikels waren nahezu alle Bauplätze bis auf drei bereits bis Ende 2023 vorgemerkt.

Quelle: jetsonaero.com