Wenn die Tuning-Genies von Hennessey Performance durch die Medien geistern, werden Autofreaks hellhörig – weil sie wissen, dass sie etwas Besonderes in Sachen Um- und Eigenbau von (Edel-)Karossen erwartet. Nachdem Hennessey vor Jahren mit dem Ford „Velociraptor“ Furore machten, den sie zum 6x6 umgebaut hatten, zieht die Tuningschmiede nun nach – und unterzieht einen Chevrolet der Behandlung. Als „Goliath 6x6“.

Der 2019er/2020er Chevrolet Silverado des Typs Trail Boss Z71 hat einen kompletten Umbau spendiert bekommen, inklusive dritter Achse und neuer Aufhängung am Heck. Als wäre das noch nicht spendabel genug, erhielt der gesamte Pick-up einen neuen 8-Zoll-Federungshubsatz, einen Satz 20-Zoll-Hennessey-Räder inklusive 37-Zoll-BFG-Geländereifen sowie neue Stoßfänger.

Auch ein modifizierter Überrollbügel und LED-Zusatzleuchten nebst einer maßgefertigten, längeren Ladefläche sind mit von der Partie. Unter der Haube arbeitet ein 6,2 Liter V8 von General Motors. Mit Hennesseys 2,9 L Turbolader kann dessen Leistung wahlweise auf 705 Pferdestärken hochgekitzelt werden. Wie bei all seinen Umbauten bietet Hennessey auch hier eine Garantie über drei Jahre und 36 Meilen (ca. 57 Kilometer).

Firmengründer und CEO John Hennessey: „Wir freuen uns sehr, unseren neuen Goliath 6×6 neben unserem Velociraptor 6×6 anzubieten. Dies sind hochexklusive und einzigartige Fahrzeuge, die überall dort, wo unsere Kunden unterwegs sind, ein großes Echo hervorrufen – sei es auf dem Rodeo Drive oder inmitten der Dünen der Sahara.“

24 der Goliath 6x6 sollen das Licht der Welt erblicken, einer ist bereits verkauft. Startpreis jeder Grundversion: 375.000 US-Dollar, also umgerechnet etwa 334.000 Euro.

Quelle: carscoops.com