Golf GTI TCR meistert Nürburg-Runde in nur 8 Minuten – Der Golf GTI TCR ist für seinen Preis ein Biest, das dürften wohl nur wenige Kritiker der Wolfsburger bestreiten. Was für eine Geschwindigkeitsbestie der Frontantrieb des GTI TCR zu entfesseln vermag, zeigt uns dieses beeindruckende Video. So sieht es aus, wenn ein Golf, der knapp an der 300-Pferdestärken-Grenze kratzt, sich die Nordschleife auf dem Nürburgring vorknöpft. Beeindruckendes Tempo und beeindruckendes fahrerisches Können.

Der GTI TCR trägt seinen Namen nach dem Tourenwagen-Typus – und das sieht man seinem Leistungsprofil auch an: Eine hochgekitzelte 2,0-Liter-Vierzylindermaschine mit Turbolader inklusive maßgeschneidertem Edelstahlauspuffsystem liefert knusprige 290 Pferdestärken. Die katapultieren den GTI TCR laut VW-Angaben in gerade einmal 5,6 Sekunden von 0 auf 100. Oder wie man es in Wolfsburg auf der Homepage des Wagens ausdrückt: „Wow!“.

Kompakt mag er sein, aber der GTI TCR ist ein Hochleistungswagen inklusive Sperrdifferential an der Front, gebohrter Scheibenbremsen, maßgeschneiderter Bremsbeläge sowie anderer Optimierungen für eine verbesserte Leistung auf der Strecke. Wie diese verbesserte Leistung in Bewegung aussieht, daran lässt dieses Video des Magazins „Sport Auto“ keinen Zweifel:

Fahrer Christian Gebhardt nimm für den Test der Ausgabe 12/19 die Nordschleife in 8.04,92 Minuten – bereift war der GTI TCR mit Michelins Pilot Sport Cup 2 N0. Wurde schon schneller gefahren? Selbstverständlich, auch mit Wagen aus der gleichen Klasse – aber selten so rasant, griffig und auf den Punkt. Es ist ein Vergnügen, dem beiwohnen zu dürfen.

Quelle: carscoops.com