Es gibt Missverständnisse, die lassen sich leicht aus der Welt schaffen, mit ein paar Worten sind sie bereinigt, alles geht am Ende gut aus und hinterher ist wieder alles wie früher. Dann wiederum gibt es Irrtümer, die könnten höchst ernste Konsequenzen haben. Vielleicht sogar tödliche Folgen – einfach nur, weil das menschliche Gehirn zu Fehlern oder falschen Annahmen neigt. Genau das wäre einem Autofahrer aus dem nun folgenden Video beinahe zum Verhängnis geworden …

Dessen extrem turbogeladener Honda Acura verfügt nämlich über eine Launch Control/Traktionskontrolle, die Geräusche macht, die aus der Ferne frappant an MP- oder Sturmgewehr-Salven erinnern sollen. Etwas, das ein SWAT-Team auf den Wagen aufmerksam machte! Enrique Mendoza, der Fahrer, gab an, er habe vor seine Werkstatt die Traktionskontrolle nur ein letztes Mal austesten wollen, als plötzlich die Beamten vor ihm standen – wie im Video zu sehen:

„Ich benutzte die Launch Control und wollte den Wagen gerade abstellen, doch die Cops dachten, da würde einer mit einer AK47 um sich schießen. Sie tauchten mit gezogenen Knarren bei mir, aber nachdem sie erkannten, dass die Ursache bloß ein Auto war, beruhigte sich die Lage wieder und sie wurden freundlicher.“ Die ganze Situation vor der Aufklärung dieses Missverständnisses war allerdings genau das Gegenteil von „freundlich“, wie Tonfall und Wortwahl der SWAT-Polizisten unmissverständlich verdeutlichen.