Elektroautos: Die beliebtesten Marken der Deutschen – Wie eine Auswertung aktueller Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes gezeigt hat, bevorzugen die Deutschen auch in Sachen Elektroautos Marken aus der Heimat. Im ersten Halbjahr belegten deutsche Autobauer im Ranking der Neuzulassungen von reinen Stromern und Plug-in-Hybriden die Plätze eins bis vier.

Erst auf Platz fünf reiht sich mit Renault ein Franzose ein

Mit 59.127 Neuzulassungen im ersten Halbjahr steht Volkswagen unangefochten an der Spitze und sichert sich damit einen Marktanteil von knapp 19 Prozent. Mit 33.918 Neuzulassungen folgt Mercedes-Benz auf Platz zwei, BMW belegt mit 28.663 Fahrzeugen den dritten Platz. Audi landet mit 24.569 Autos auf dem Vierten.

Während bei VW die reinen Stromer den Großteil ausmachen, dominieren bei den drei anderen deutschen Autobauern die Plug-in-Hybriden. Dafür übersteigt der Anteil im elektrifizierten Markt bei Mercedes, BMW und Audi mittlerweile jenen im Gesamtmarkt jeweils leicht. Bei Volkswagen verhält es sich noch umgekehrt.

VW vor Tesla

Hinsichtlich komplett batteriebetriebener reiner Elektroautos setzt sich VW mit 35.923 Fahrzeugen deutlich von Tesla (13.768) und Smart (12.252) ab. In Sachen Plug-in-Hybride fährt Mercedes-Benz mit 29.882 Fahrzeugen VW (23.204) und BMW (22.011) davon.

Alles in allem wurden hierzulande im ersten Halbjahr rund 312.000 reine Elektroautos und Plug-in-Hybride neu zugelassen, was jedem vierten bis fünften Wagen entspricht.

Quelle: t-online.de