Bis der Dyno glüht: Dodge Viper mit Monster-Biturbo entfesselt 2872 PS – Videos vom Prüfstand gibt es viele, doch nur in wenigen davon wird eine solche Power entfesselt wie hier. Wie sieht es aus, wenn atemberaubende 2872 PS auf dem Dyno stehen? Noch wichtiger aber: Wie klingt eine solche Bestie, wenn sie vollständig von der Kette gelassen wird und doch keinen Meter vorankommt? Die Antworten auf diese zentralen Fragen erhaltet ihr in diesem Video.

Was wir hier sehen, ist der Motor einer Dodge Viper der zweiten Generation, der mächtig Luft gemacht bekommt. Den Grund dafür liefern zwei bullige Turbolader, die keinen Wind in diese Maschine pusten, sondern einen Sturm. Der Mini-Tornado entfesselt seine ganze Kraft in den ohnehin schon mächtigen acht Litern Hubraum der Giftschlange und verhilft dem Biest so zu einer urgewaltigen Kraft.

Sal Patel heißt der gute Mann, der hier den Auspuff seiner Schlange 60 Mal in der Sekunde Flammen speien lässt, bis letztlich muckelige Glut den Schlund dieser Bestie lodern lässt wie Drachenfeuer. Wenn dieses Reptil zum Kreischen ansetzt, dann wackelt alles im Umkreis und im Werkstattraum flattern die Banner und noch in Metern Entfernung wirbeln Unterlagen durch die Luft.

Kein Wunder, denn bereits die „normale“ Viper entfesselt bereits alles andere als schwache 612 Pferdchen. Doch um die Power dieses Monstrums zu erreichen, müsste die Schlange mit 64 Ventilen daherkommen.

Quelle: jalopnik.com