In den USA geistert momentan ein Clip durch die Nachrichten, der schlicht zu kurz ist, als dass wir ihn euch auf unserer Seite präsentieren wollten. Stattdessen findet ihr ihn hier. Darin filmen Autofahrer, wie sie ein Sofa überholen, das über eine Schnellstraße braust. Nein, wir haben uns nicht verschrieben – das Sofa stand nicht am Rand der Straße, sondern fuhr selbst. Also haben wir ein bisschen recherchiert und ein Video des Erbauers gefunden.

Man muss schon zweimal hinschauen, um zu glauben, was man da zu Gesicht bekommt: Ein wuchtiges Sofa im Leoparden-Look nebst Couchtisch, auf dem eine Blumenvase steht und eine vermeintliche Pizza liegt. Vermeintlich schreiben wir deshalb, weil es sich bei der Mafiatorte um das Steuerrad dieser Erfindung handelt. Ersonnen hat das Ganze ein gewisser Edd China, seines Zeichens Tüftler und TV-Moderator.

Der Mann ist für seine irren Erfindungen bekannt und mittlerweile eine kleine Berühmtheit, er hat unter anderem auch ein motorisiertes Bett für einen Guinnessbuch-Rekordversuch ersonnen. Seine rasende Couch stellte er 2012 auch auf dem „P1 International Supercar Sunday Event“ vor, wo er erläutert, wie er ein handelsübliches Sofa mithilfe eines Mini-Cooper-Motors in sein rasendes Wohnzimmer verwandeln konnte.

Ein absolut irrer Spaß, den man gesehen haben sollte, um ihn zu glauben – im Video unten fährt er damit durch London.