Das ist der Z Prototyp: Nissan zeigt, wie der kommende 2022er 400z aussieht – Fans der Sportlich-Kompakten aus Japan dürften schon vor Vorfreude in den Startlöchern zappen. Denn nicht mehr lange, dann wird Nissan seinen neuen 400Z (Name noch nicht offiziell) von der Kette lassen. Einen Prototyp gibt es bereits ausgiebig zu bestaunen – in dem nun folgenden Video dürft ihr die Basis des neuen 2022er Serien-400-Z in einem Rundumblick erleben.

Der YouTube-Kanal „Raiti’s Rides“ erhielt von den Japanern die Gelegenheit, ihr neuestes Geschoss ausgiebig von außen wie innen unter die Lupe zu nehmen. Dabei betont Nissan, dass sich der „Z Proto“ sehr am finalen Werksmodell orientieren wird – dieses befindet sich gerade in den letzten Phasen der Fertigstellung vor der Marktreife. Nissan-Fans erkennen in den Linien des Prototypen/400Z klar die Evolution aus den Vorgängern.

Die Z-DNS der Optik ist unverkennbar:

Ein eindeutiges Merkmal ist dabei die abgeschrägte Dachlinie, die dem Wagen nicht nur tolle aerodynamische Eigenschaften verleihen soll, sondern auch für den klassischen Z-Look verantwortlich zeichnet. An der Vorderseite, so haben es die Kollegen von „Carscoops“ fachmännisch erkannt, spielt der Wagen auf den 240Z der ersten Generation an – auch als „Fair Lady“ bezeichnet. Besonders markant, wenn für Fans vielleicht gewöhnungsbedürftig: der schwarze Frontgrill im harten, rechteckigen Design. Ein eindeutiges Alleinstellungsmerkmal.

Was die Leistung und Eckdaten angeht, so lässt sich Nissan hier noch nicht komplett in die Karten schauen – bekannt ist, dass der 400Z auf der neuen Plattform des 370Z basieren könnte. Unter der Haube des 400Z soll jedenfalls ein V6 mit Doppelturbo werkeln, höchstwahrscheinlich mit knusprigen 405 Pferdestärken und einem für diese Gewichtsklasse ebenso griffigen Drehmoment von 474 Nm – jedenfalls, insofern die Vermutungen stimmen, dass das Aggregat aus dem Infiniti Q60 Red Sport 400 stammt.

Damit dürfte der neue 400Z selbst dem Supra Konkurrenz machen – in Sachen Optik hat Nissans Neuer unserer unmaßgeblichen Meinung nach jedenfalls schon mal die Nase vorn.

Quelle: carscoops.com