Heute haben wir für euch mal wieder ein Video, welches den täglichen Wahnsinn im Straßenverkehr dokumentiert und damit herzlich zu einer gepflegten Debatte einlädt. Wer hat Schuld? Wer ist Täter, wer Opfer? Wer hat die Domino-Reihe der Fehler in Gang gesetzt, die letzten Endes zu dem Unfall geführt hat? Oder handelte es sich am Ende gar nur um Pech? Macht euch einfach selber ein Bild und teilt uns eure Meinung mit.

Die Akteure in diesem Stück sind ein LKW und ein blauer Van auf der Autobahn M20 nahe Hollingbourne in der Grafschaft Kent im Südosten Englands. Der Fahrer des Vans möchte gerne an dem LKW vorbeiziehen und befindet sich bereits mitten im Überholvorgang, als der Anhänger des Sattelschleppers in einer Kurve zu kippen beginnt und den Van schließlich unter sich begräbt.

Offensichtlich ist der Schwerpunkt der Ladung im Anhänger im Zuge der kurvigen Straße gehörig ins Schlingern geraten, was den Verdacht aufwirft, dass der LKW-Fahrer entweder zu schnell unterwegs oder die Ladung unzureichend gesichert war. Andere Stimmen kritisieren indes den Fahrer des Vans für sein aufdringliches Fahrverhalten und das riskante Überholmanöver in einer Kurve.

Anstatt uns aber nun auf eine Seite zu schlagen, nehmen wir einfach mal eine ganz andere Position ein, und lassen den Hammer unseres Urteils auf all die vielen Autofahrer fallen, die dem Unfall keine Beachtung schenken und einfach weiterfahren. Immerhin ist laut dem uns vorliegenden Bericht bei dem Unfall wie durch ein Wunder niemand ums Leben gekommen. Da hat aber eine ganze Armee Schutzengel ordentlich Überstunden für schieben müssen. Mein lieber Scholli!

Quelle: dailymail.co.uk