Jeder Volksgruppe werden spezielle Vorurteile zugeschrieben. So gelten Schotten als sehr geizig, die Deutschen als äußerst fleißig, und französischen Frauen wird nachgesagt, sich nicht zu rasieren. Generell sollte man auf derlei Geschwätz natürlich nichts geben, allerdings kann der Chinese im folgenden Video tatsächlich nicht Autofahren und entspricht damit volle Kanone dem Klischee. Mit üblen Folgen für den restlichen Verkehr.

Die folgenden dramatischen Szenen ereigneten sich auf der Autobahn Changchun-Shenzhen – oder auch einfach „G25“ – die in China von der Stadt Changchun in der nordöstlichen Provinz Jilin zur südchinesischen Metropole Shenzhen in Guangdong verläuft. Wie auch hierzulande, ist das Halten, geschweige denn das Wenden, auf einer solchen Schnellstraße natürlich nicht erlaubt, was dem Fahrer des weißen Wagens aber offenbar scheißegal ist.

Dieser hat nämlich seine Auffahrt verpasst und steigt in die Eisen, um zum Wendemanöver anzusetzen. Er kann von Glück reden, dass der Transporter hinter ihm eine Kollision vermeiden kann, was allerdings zur Folge hat, dass dieser dabei ins Schlingern gerät und auf die Seite stürzt.

Unglaublicherweise zieht der Mensch im weißen Wagen seine lebensgefährliche Aktion ungerührt durch, als wäre nichts geschehen. Selbst ein zweiter LKW, der ebenfalls fast in ihn hinein kracht und erst im allerletzten Moment zum Stehen kommt, beeindruckt den Fahrer nicht, der nun endlich seine Auffahrt nehmen kann, und in den Sonnenuntergang der Idioten verschwindet.

Den Polizeiberichten zufolge, wurde im Zuge dieser Wahnsinnstat glücklicherweise niemand verletzt. Und auch der Unfallverursacher konnte gestellt werden. Welche Strafe diesem blühte, ist uns leider nicht bekannt.