Sollte der Fans von Supercars und wunderschönen Sportwagen im Allgemeinen sein, macht ihr besser einen großen Bogen um dieses Video. Denn in der folgenden Minute werdet ihr erleben, wie aus einem brandneuen Ferrari 458 Italia binnen kürzester Zeit ein Totalschaden wird. Eine Dame aus China hatte sich den Boliden für eine Spritztour gemietet und ihn nur Minuten nach Verlassen des Leihwagen-Parkplatzes geschrottet…

Der Vorfall ereignete sich im chinesischen Wenling und wurde sowohl von Verkehrskameras als auch von der Dame selbst mit ihrem Smartphone festgehalten. Noch Sekunden, bevor sie die Kontrolle über den Boliden verliert, hört man sie aus dem Off sprechen: „Das erste Mal, dass ich am Steuer eines Ferrari sitze. Wirklich – ein unglaubliches Gefühl.“ Die Bilder der Verkehrskameras zeigen, wie sich der Crash auf dem nassen Untergrund bei regnerischen Wetter ereignet.

Das Heck des 458 Italia mit einem Wert von 567.000 Euro bricht aus, der Wagen schleudert und durchbricht die zentrale Fahrbahnbegrenzung. Dort kracht er in einen weißen BMW X3 und katapultiert diesen gegen einen schwarzen Nissan. Die Front des Ferrari wird dabei zerknüllt wie eine Papiertüte, beide Vorderräder der italienischen Schönheit brechen. Die linke Hälfte des Wagens ist bis zur A-Säule ruiniert. Totalschaden. Über Verletzte ist uns nichts bekannt.

Ein Format namens „Sohu News“ spekuliert, die Frau könnte die gewaltige Motorleistung des Wagens unterschätzt und noch dazu die Traktionskontrolle abgeschaltet haben, Beweise dafür gibt es jedoch nicht. Wir können für die Fahrerin nur hoffen, dass der 458 Italia gut versichert war – oder sie es ist…

Quelle: carscoops.com