Wie so oft können wir nur Mutmaßungen darüber anstellen, in welchem Land das folgende Video entstanden ist. Aufgrund der Musik aus dem Autoradio würden wir ganz vorsichtig auf den europäischen Ostblock oder Russland tippen. Auch das demonstrierte Fahrverhalten spräche dafür. Allerdings ist das auch wieder ein mieses Klischee. Denn der Krieg zwischen Autofahrern und Bikern hat schließlich überall auf dieser Welt Tradition.

Nun ist für eine Beurteilung der Lage nicht uninteressant, ob es sich hier um ein Land mit Links- oder mit Rechtsverkehr handelt. Dass zu Beginn des Clips in der Ferne jedoch ein Tanklaster auf der rechten Spur zu sehen ist, der links von einigen PKW überholt wird, spricht eindeutig für Rechtsverkehr. Und das bedeutet, dass sich das Auto mit der Dash Cam auf der Überholspur befindet.

Das sieht ein Biker offensichtlich etwas anders und zieht rechts mit einem Affenzahn an dem Wagen vorbei, um sich daraufhin ebenfalls auf der Überholspur einzuordnen. Schön ist das natürlich nicht, aber man hätte es angesichts der Verkehrslage sicherlich dabei bewenden lassen können. Dann allerdings bremst der Motorradfahrer den PKW aus.

Beim ersten Mal geht die Sache gerade noch so gut aus. Knappes Höschen und wir können uns die Risikobereitschaft des Zweiradfahrers nur damit erklären, dass die ganze Chose eine Vorgeschichte hat, welche uns das zur Verfügung stehende Bildmaterial nicht erzählt. Jedenfalls gibt er daraufhin wieder Gas und zieht abermals davon. Auch das hätte das Ende der Geschichte sein können, wenn … ja, wenn … der Biker nicht erneut voll in die Eisen gestiegen wäre. So kommt es schließlich zur Kollision, die sich die ganze Zeit schon angebahnt hat.

Wir werden Zeuge vieler Fahrfehler, die zu beurteilen wir unserer Community überlassen. Dass der Fahrer des Wagens jedoch zunächst den Schaden an seinem Auto in Augenschein nimmt, anstatt schnurstracks dem gecrashten Motorradfahrer zu Hilfe zu eilen, ist aus unserer Sicht einfach nur traurig.