Ein Tag, nachdem der erste 2019 Ford Mustang Bullitt zu wohltätigen Zwecken für 300.000 Dollar verkauft wurde, wanderte die Debüt-ZR1 für 925.000 Dollar unter den Hammer. Eine faire Aktion angesichts eines Listenpreises, der eigentlich bei 119.995 Dollar. 

Der Erlös ging an die Stephen Siller Tunnel to Towers Foundation, die verletzten Veteranen über das „Building for America's Bravest“-Programm hilft. Das beste Angebot kam von der Hendrick Automotive Group und dem Gründer von Hendrick Motorsports, Rick Hendrick, der schon einmal in diesem Bereich tätig war: Er hatte vor nicht allzu langer Zeit den ersten Chevy Camaro ZL1 1LE für 250.000 Dollar gekauft und verschiedene andere Charity-Autoauktionen gewonnen.

Die ZR1 war nicht einmal der erfolgreichste Verkauf für Chevrolet auf dem Scottsdale-Event. Die erste Chevrolet Corvette Carbon 65 Edition – unter Vertrag des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush, der bei der Auktion anwesend war – wurde vom Besitzer der Atlantic Automotive Group, John Staluppi, für unglaubliche 1,4 Millionen Dollar gekauft. Der Erlös für diese Auktion wird „den Veteranen und ihren Familien nach dem 11. September helfen, einen erfolgreichen Übergang in das zivile Leben zu erreichen“, ließ damals die Militärdienst-Initiative des Bush-Zentrums vermelden.

Alles in allem hat General Motors auf dieser einen Veranstaltung etwas mehr als 2,3 Millionen Dollar für wohltätige Zwecke gesammelt. Klasse Arbeit!

Quelle: carthrottle.com