Im chinesischen Shanghai hat Automobilhersteller BMW die neue Version des 7ers vorgestellt. Die glänzt mit neuem V8-Antrieb, optionalen Laser-Scheinwerfern und einer komplett neu gestalteten Front. Sofort fällt auf: Die Scheinwerfer sind flacher als bei der Vorversion, zudem kommt der 7er mit einer neuen Gestaltung seiner Chromleisten sowie Luftleitblechen an den äußeren Einlässen daher.

Wieder kommt der 7er mit zwei Karosserieversionen auf den Markt – bei der Langversion mit 14 cm längerem Radstand. In Sachen Motoren reicht die Palette von Sechs- über Acht- bis hin zu Zwölfzylindervarianten in Sachen Diesel und Benziner, außerdem gibt es einen neu ersonnenen Hybrid-Antrieb. Der BMW M760Li XDrive protzt mit einem 585 PS V12, der Achtzylinder des 750i XDrive stemmt immerhin noch 530 Pferde in den Asphalt.

Die Hybrid-Varianten kombinieren einen Reihensechzylinder mit einer leistungsstarken Hochvoltbatterie und erzeugen so bis 394 Pferdestärken im sportiven Fahrmodus. Reichweite im alleinigen Batteriebetrieb: Bis zu 58 Kilometer. Gleich drei Diesel-Varianten decken zwischen 265 und 400 PS bei 3 Litern Hubraum ab. Ein adaptives Fahrwerk mit elektronischer Dämpfung und Zweiachsen-Luftfederung gehört zur Serienausstattung.

Innenraum: Vollumfänglich digitalisiert

Im Innenraum bietet BMW Live Cockpit Professional – eine Kombo aus Navi, Digitalinstrumenten, Control-Display und Multimediaausstattung. Bedienen lässt sich das digitale System per Touch, mit Lenkrad-Tasten, Sprachbefehl oder iDrive-Controller. Ein digitaler Personal Assistent gehört ebenso zur Serienausstattung wie das neu angeordnete Lederlenkrad.

Der Innenraum soll durch spezielle Veränderungen an den hinteren Radhäusern, B-Säulen und Rücksitz-Gurtöffnungen leiser sein als beim Vormodell, ein Paket an Fahrassistenzsystemen inklusive aktiver Geschwindigkeitsregelung und Parkassistent mit Rückfahrhilfe rundet das 2019er-Update des 7ers ab.

Quelle: autozeitung.de