Die BMW Group kann kurz vor Jahresende auf ein erfolgreiches Jahr zurückschauen, das mit einem Absatzrekord enden könnte. Demzufolge stiegen die Auslieferungen der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce im November weltweit um 2,7 Prozent auf 174.996 Fahrzeuge.

Im Vergleich zum Vorjahr wurden 170.461 Fahrzeuge an Mann und Frau gebracht. In den Monaten von Januar bis November 2013 konnten insgesamt 6,8 Prozent mit Absatz eingestrichen werden. Ein Höchstwert für die BMW Group – mit 1.777.017 verkauften Fahrzeugen. (Vorjahr 1.663.615)

Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG: „Die weltweit hervorragende Nachfrage nach unseren Produkten hat uns im November erneut einen Rekordabsatz beschert, obwohl der Vorjahreswert bereits auf einem sehr hohen Niveau war. Trotz weiterhin herausfordernder Rahmenbedingungen vor allem in einigen europäischen Märkten rechnen wir auch in den kommenden Monaten mit einer positiven Absatzentwicklung. Unser geplanter Absatzrekord für 2013 ist damit in greifbare Nähe gerückt. Wir liegen voll auf Kurs, auch 2013 die weltweite Nummer eins unter den Premium-Fahrzeugherstellern zu bleiben.“

Das Wachstum wird vor allem auch auf die neuen BMW-Marken wie den im Juni erscheinenden BMW 3er GT, der bis November 18.355 Erstbesitzer fand. Einer der Wachstumstreiber war zudem der neue MINI Paceman (12.350), der im März 2013 auf den Markt kam. Die BMW Group konnte in den ersten elf Monaten in nahezu allen Märkten ein Absatzwachstum verzeichnen und befindet sich nun auf Rekordkurs für das Jahr 2013 !