Seit September 2013 müssen Deutschlands Tankstellen der neuen Markttransparenzstelle für Kraftstoffe ihre aktuellen Benzinpreise mitteilen. Die in Echtzeit an Verbraucherportale weitergegebenen Informationen sollen den Wettbewerb zwischen Tankstellen fördern, indem Autofahrer online Preise vergleichen und die günstigste Tankstelle ansteuern.

Eine Auswertung der gesammelten Daten hat nun ergeben, dass Tanken abends am günstigsten ist. Wer noch schnell morgens vor der Arbeit tanken geht, muss im Durchschnitt sechs bis acht Cent mehr pro Liter zahlen.

Der Benzinpreis liegt um 8 Uhr morgens im Durchschnitt, während dieser in den Abendstunden zwischen 18 und 20 Uhr um sechs Cent niedriger liegt. Bei Diesel macht sich der Preisunterschied zu diesen Uhrzeiten sogar mit ganzen acht Cent bemerkbar.

In die Analyse der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe flossen die Daten von Tankstellen in 20 Großstädten zu 63 unterschiedlichen Zeitpunkten innerhalb einer Woche im September ein. Am neuen Preisvergleichs-System nehmen deutschlandweit über 13.000 Tankstellen teil.