Autobahn-Schock: BMW M4 hat bei 280 km/h einen Beinahe-Crash – Wer auf der linken Spur auf der Autobahn so richtig Gas gibt, muss auf Zack sein und die Lage unter Kontrolle haben. Hellwach – und jederzeit mit den Fehlern rechnend, die nicht nur man selbst, sondern auch andere begehen könnten. Wie schnell es bei einem Tempo jenseits der Richtgeschwindigkeit gehen kann, zeigt dieses Video. Bei Tempo 280 wird es hier so richtig brenzlig.

Der Fahrer eines BMW M4 veröffentlichte das von einer Helmkamera festgehaltene Erlebnis auf der Autobahn A5 bei Frankfurt nach eigenen Angaben auf seinem YouTube-Kanal, um aufzuzeigen, welch schwerwiegende Konsequenzen unaufmerksames Fahren insbesondere auf der Autobahn nach sich ziehen kann und wie knapp manche Situationen ausgehen. Dabei spart die Person mit dem Kanalnamen „Your Cameraman“ nicht mit Selbstkritik.

Dort heißt es (von MANN.TV übersetzt): „Es würde mich sehr glücklich stimmen, wenn euch dieses Video einen Mehrwert bietet und sich ein paar potenzielle Unfälle durch sichereres Fahren in Zukunft vermeiden ließen. Was diesen Vorfall betrifft, so hätten alle drei Verkehrsteilnehmer besser vorgehen können (ich selbst eingeschlossen).“ „Your Cameraman“ erläutert weiter:

„Ich hätte langsamer fahren müssen, der Mazda-Fahrer hätte vor dem Spurwechsel zweimal in den Spiegel schauen müssen, um die Geschwindigkeit gut einschätzen zu können, und er hätte nicht zwei Spuren auf einmal wechseln dürfen. Der Ford-Fahrer hätte nicht auf der dritten Spur fahren sollen, als die beiden auf der rechten Seite leer waren.“ 

Die A5 hat an der besagten Stelle acht Spuren ohne Geschwindigkeitsbegrenzung. Was bei einem Spurwechsel passieren kann, wenn man dort mit knapp 280 km/h unterwegs ist, solltet ihr gesehen haben.

Quelle: carscoops.com