Es ist noch nicht lange her, da haben wir euch auf MANN.TV vom neuen Lamborghini Huracán der italienischen Polizei berichtet. Doch nicht nur unsere europäischen Nachbarn aus dem Stiefel verrichten ihre Polizeiarbeit mit Supersportwagen – denn im schwerreichen Dubai kann man über die zwei „Lambos“ in der Fahrzeugflotte der Italiener nur milde lächeln. Denn schließlich verfügt die Dubai Police nunmehr neben etlichen Supersportwagen auch über den rasanten Bugatti Veyron.

Das französische PS-Monstrum stemmt in der „standardmäßigen“ Serienversion unfassbare 1001 Pferdestärken in den wüstenheißen Asphalt – bei einer Höchstgeschwindigkeit von atemberaubenden 407 Stundenkilometern. Wir wollen nicht in der Haut – oder besser Karosserie – des Fluchtwagenfahrers stecken, der versucht, einem solchen Ungetüm auf den geraden Strecken der Wüstenmetropole zu entkommen. Entsprechend erfahrene Fahrzeugführer der Polizei natürlich mal vorausgesetzt.

Nicht, dass die Beamten dort wirklich auf den Veyron W16 angewiesen gewesen wären: Schließlich verrichten für sie unter anderem auch ein Porsche 918 Spyder, der Nissan GTR, ein Lamborghini Aventador, ein Ferrari FF sowie ein Aston Martin One 77 ihren PS-starken Dienst. Wie die Polizei in Dubai mit ihren Edel-Karossen so arbeitet und was dabei in ihrem Alltag alles passiert, seht ihr in dieser unterhaltsamen Dokumentation. Wenn ihr uns nun entschuldigen würdet, wir müssen unsere Bewerbungsschreiben für den Job als Cop in Dubai ausfüllen …