Die Nordschleife des Nürburgrings – ein 20,8 Kilometer langes Mekka für die Jünger benzindürstender, kraftvoller Motoren. Undenkbar, dass ausgerechnet ein Elektroauto auf dieser Berg-und-Talfahrt einen neuen Rundenrekord aufstellen sollte. Doch genau das ist gelungen, dieses ungeschnittene Cockpit-Video liefert den Beweis.

Elektromobilität. Das Thema ist nicht nur nicht unumstritten, sondern dieser Tage auch in aller Mund. Kein Tag vergeht, an dem Unternehmen wie Tesla nicht irgendeinen Rekord brechen oder mit einer revolutionären Neuerung für ihre Elektroautos aufwarten können. Doch auch andere Hersteller konstruieren elektrische Wagen mit beeindruckenden Leistungsprofilen, darunter Boliden, die sich nicht hinter ihren Kraftstoff süppelnden Konkurrenten zu verstecken brauchen.

Den NIO EP9 etwa, ein rein elektrisches Supercar, von dem weltweit gerade mal sechs Stück existieren. In 6:45,9 Minuten schaffte die Elektro-Rakete die Nordschleife und unterbot damit nicht nur den letzten teilelektrischen Mitbewerber, einen Porsche-918er-Hybriden, der 6:57 Minuten vorlegte. Auch die bislang schnellste Runde eines Benziners vom Typ Lamborghini Huracan Performante mit 6:52 lässt das elektrische Biest mit satten sieben Sekunden Vorsprung ziemlich verblassen. Ihr könnt euch die beeindruckende Leistung im Cockpit-Video zu Gemüte führen.

Quelle: Fotos: Nio