Er wird von vielen prophezeit, von manchen sogar sehnlichst erwartet, doch wie der Weltuntergang letzten Endes aussehen wird, das vermag keiner zu sagen. Werden Affen das Regiment übernehmen, Zombies in Herden über den Planeten ziehen oder wird’s eher so zugehen wie in „Mad Max“? Man weiß es nicht, aber eines ist mal sicher: Scheißegal wie es kommt, im „Roshel Senator APC“ seid ihr verdammt nochmal sicher!

Das sechs Meter lange metallene Streitross stammt aus Kanada. Genauer: Aus der Provinz Ontario, wo eine Firma namens „Roshel Defence Systems“ residiert. Eine der dortigen Abteilungen läuft unter der Bezeichnung „Special Purpose Vehicles“ und hat mit dem Senator die Antwort auf die Frage geliefert, wie man sich wohl am besten auf jedwede apokalyptische Eventualität vorbereiten kann.

Als Basis fungiert das Fahrgestell eines Fullsize-Pickup Ford F 350 Super Duty, dessen 6,7 Liter Powerstroke-Diesel mit 330 PS und sechsstufiger Automatik auch gleich noch für den nötigen Schwung sorgt. Der Aufbau besteht aus leichten Verbundwerkstoffen und wurde mit Blick auf Schall- und Wärmeisolierung konzipiert. Dank des laut Hersteller kleinen Wendekreises ist der Senator dabei optimal für Einsätze in städtischen Umgebungen.

Dickes Fell

Die Panzerung des Fahrgast- sowie des Motorraumes wird mit einem ballistischen Schutzniveau von CEN B7 beziffert, während der Boden der gleichzeitigen Explosion zweier DM-51-Handgranaten oder einer vergleichbaren Antipersonenmine standhält. Sicherheits-Features wie umlaufende Schießscharten, Fluchtluken, Außensichtkameras, Personenkontrollsysteme, Sirenen/PA-System und Notbeleuchtung gehören natürlich zur Standardausstattung.

Sollte es jedoch etwas ruppiger zugehen, hat der Senator noch einige Überraschungen in petto, von denen der Waffenturm auf dem Dach wohl die offensichtlichste sein dürfte.

Zu haben ist diese Überlebensversicherung auf Rädern für jedermann, der es sich leisten kann. Zumindest heißt es in der Produktbeschreibung: „Dieser leistungsstarke Mehrzweck-Panzerwagen wurde speziell für militärische, polizeiliche, friedenserhaltende und zivile Anwendungen entwickelt.“ Den Preis gibt es indes nur auf Anfrage.

Quelle: auto-motor-und-sport.de