An ikonischen Automobilen der Film- und Fernsehgeschichte mangelt es wahrhaftig nicht. Man denke nur mal an den „V8 Interceptor“ aus Mad Max, an „Ecto 1“ aus Ghostbusters oder den GMC Vandura des A-Teams. Aber reden wir nicht lange drum herum: Das wohl berühmteste Auto ist immer noch der „Knight Industries Two Thousand“, den meisten wohl besser bekannt als KITT, der sprechende Trans Am aus der legendären Serie „Knight Rider“.

Vermutlich hat sich jeder von uns als Kind gewünscht, eines Tages auch ein solches Fahrzeug zu besitzen und manch einer tut es sicherlich noch immer. Gleiches gilt für Chris Blasius aus Homestead Falls im US-Bundesstaat Ohio, nur mit dem Unterschied, dass der Mann sich seinen Wunsch erfüllt hat.

Ganze 2,5 Jahre hat Chris geschraubt, über 50.000 Dollar und satte 2.000 Stunden investiert, um sich seinen eigenen KITT zu bauen. Und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Freilich sind diverse Repliken des modifizierten Pontiac Trans Am auf den Straßen dieser Welt unterwegs, aber nicht viele davon sind auch nur ansatzweise so originalgetreu.

Auf die Frage, was ihn dazu bewegt habe, all diese Mühen auf sich zu nehmen, antworte Chris:

„Als ich 6 Jahre alt war, erklärte ich meinen Eltern, dass ich eines Tages meinen eigenen KITT besitzen würde. Ich bettelte sie an, mir einen neuen 82er Trans Am zu kaufen und solange für mich aufzubewahren, bis ich selber fahren durfte, da sie damals noch neu zu haben waren. Meine Eltern meinten, ich würde da eines Tages herauswachsen… was ich aber nie tat.“

Das Auto hat er nun, doch einen Traum gilt es für Chris noch zu erfüllen: Ein gemeinsames Foto mit David Hasselhoff und dem Wagen für sein Facebook-Profil. Also David, wenn du das hier liest, dann melde dich doch bitte mal bei Chris.