Eine Zurschaustellung reiner Power erleben wir in diesem Video, in dem ein Audi SQ7 gegen einen Jeep Grand Cherokee antritt. Die Disziplin ist allerdings eher unkonventionell, statt sich ein Offroad-Rennen zu liefern, treten die beiden Kolosse im Tauziehen gegeneinander an. Wer da wohl gewinnt?

Das Tauziehen ist eine uralte Mannschaftssportform, die tatsächlich bis in das alte Ägypten belegt ist und auch in Schriften aus dem antiken Indien und anderen Ländern Asiens erwähnt wird. Auch in Europa blickt der Wettkampf zwischen zwei Mannschaften, die an einem Seil ziehen, auf eine lange Geschichte zurück – bereits seit dem Jahr 1000 ist er erwähnt. Wenn es jedoch darum geht, mit Autos ein Tauziehen zu veranstalten, spielen noch ganz andere Faktoren eine Rolle.

Neben dem Gewicht des Fahrzeugs und dem Drehmoment kommt es sicher nicht unwesentlich auch auf eine gute Bereifung mit ordentlich Grip an – hier hat der Jeep in diesem Duell die Nase vorn. Was die reine Power angeht, ist der Audi SQ 7 klar überlegen, sein 4,0-Liter Diesel-V8 liefert 435 Pferdchen und kraftvolle 663 lb-ft Drehmoment. Damit katapultiert er sich in 4,8 Sekunden von 0 auf 100. Was für ein Herz unter der Hülle des alten Grand Cherokee schlägt, wissen wir hingegen nicht – so können wir nur seine Bereifung als Vorteil in diesem Kampf aufführen.

Angesichts der klaren einseitigen Vorteile dürfte der Ausgang dieser Schlacht schon vorher feststehen. Aber tut er das auch?