Sollte euch der Sinn nach einem Sportwagen stehen, der enorme Leistungen entfesseln kann, dabei aber nur einen Bruchteil etablierter Boliden für Superreiche kostet, gibt es eine Lösung: den Ariel Atom. Mit dem Atom V4 wird in diesem Jahr die neueste Version der leichtgewichtigen Rennsemmel erscheinen: Ariel hat seinen neuen Ultralight-Renner soeben angekündigt.

Im Atom wird der Motor des Honda Civic Type R Turbo verbaut – satte 320 Pferdestärken katapultieren dieses kompakte Gerippe von einem Sportwagen in unfassbaren 2,8 Sekunden von null auf hundert. Damit macht der Ariel Atom V4 Monstern wie dem McLaren P1 oder dem Lamborghini Huracán Konkurrrenz – und das zu einem bis zu 25 Mal niedrigeren Preis als solche Supersportwagen.

Rohe Power zum Preis eines Mittelklasse-Wagens

Gerade mal 39.975 britische Pfund, also umgerechnet etwa 45.250 Euro, wird der Atom V4 kosten. Mit einem neuen Steuergerät kitzelt das Leichtgewicht 14 Pferdchen mehr bei einem Drehmoment von 309 lb-ft aus der Standard Type-R-Maschine. Der Wagen hat im Vergleich zur Vorversion einen leicht vergrößerten Durchmesser, ein überarbeitetes Brems-und Kühlsystem sowie signifikante dynamische aerodynamische Verbesserungen.

Das neue Chassis soll zudem einen etwas großzügigeren Innenraum für den Fahrer bieten, der Ariel nun über Traktions- und Startkontrolle verfügen. Die Produktion beginnt bereits im Herbst dieses Jahres, erste Fahrzeuge sollen schon im Frühjahr 2019 ausgeliefert werden.

Quelle: jalopnik.com